Archiv der Kategorie: Krankenhäuser

Klinik Dr. Freud

Zuletzt wurde diese Klinik unter anderem zur Behandlung von Kindern und zur Rehabilitation genutzt. Auch Psychische Erkrankte waren hier unter gebracht. Seit ihrem Leerstand vor ein paar Jahren zieht hier leider der Vandalismus ein. Es wurde viel aufgebrochen, zerstört und entwendet. Bei der riesigen Anlage ist es schwer die Übersicht zu behalten und Eindringlinge zu erwischen, klagt die Stadt.
Errichtet wurde diese Anlage zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Krankenhaus in der verbotenen Stadt:

Wir waren wieder einmal in der „Verbotenen Stadt“, diesmal mit „Kollegen“ aus Sachsen. Schön zu sehen das sich an diesem verlassenen Ort nicht so viel verändert hat.
Die Farbe blättert immer noch super schön von den Wänden ab, dahinter kommt teilweise die Originale Farbe oder der Putz hervor.

Diesmal versuchten wir die wenigen verbliebenen Details hervor zu heben.

Hier geht es zu den alten Bildern.

Die Kreisklinik

Diese Klinik steht jetzt seit ein paar Jahren vollständig leer. Kurz nach der Jahrtausendwende schloss sie, erhielt aber einen neuen Eigentümer der diese zu Teilen weiter nutzte, aber auch vor ein paar Jahren wieder weiter zog.
Versprechungen der Umnutzung des Gebäudes wurden bisher nicht eingehalten.

Jetzt liegen hier noch viele vertrauenswürdige Krankenakten und Hinterlassenschaften des Kliniktbetriebes herum.
Der Vandalismus hat auch schon beträchtliche Schäden hinterlassen.

Krankenhaus im Tal

Dieses kleine Krankenhaus ist seit einigen Jahren geschlossen. Seit wann ließ sich nicht mehr heraus finden, da innen sehr wenig zu finden war.
Das Haus wurde gründlich entkernt und geblieben ist die Hülle und ein paar schöne Holzverkleidungen.

urbexfaktor-2

Krankenhaus im Wald

Das Krankenhaus wurde zuletzt vor 10 Jahren genutzt und seit dem schlummert es im Wald vor sich hin. Pläne zum Umbau  zu Wohnraum wurden geschmiedet aber bisher noch nicht umgesetzt.
Erbaut wurde die Anlage gegen Ende des 19. Jahrhunderts.

Die Räume sind alle leer und besenrein, aber die Kapelle bot ein fotografisches Highlight mit ihren Buntglasfenstern und Holzeinbauten. In einigen Räumen beginnt langsam der Verfall.

urbexfaktor-4

Krankenhaus in der Heide

Ein Gutshof wurde vor gut 100 Jahren auf diesem Areal errichtet. Nach etlichen Jahre entstand hier eine Jugendherberge.
Nach dem 2. Weltkrieg wechselte die Bestimmung und es wurde hier ein Krankenhaus eingerichtet, welches bis zur Jahrtausendwende in Betrieb war.
Im Moment gibt es Pläne zur Nachnutzung als Jugendzentrum.
Die Räume waren leider allesamt leer und nicht sehr fotogen, so dass wir uns auf Bilder vom Heizhaus und ein paar Nebengebäuden beschränkten.

urbexfaktor-1

Krankenhaus im Wald

Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut, diente es zur Behandlung von Tuberkuloseerkrankungen. Einfachheit und barocke Formen prägen dieses Haus in dem einmal 150 Patienten untergebracht werden konnten.

urbexfaktor-4

Waldkrankenhaus Hammermühle

Ein riesiges Klinikum im Wald. Früher war es einmal eines der besten Fachkrankenhäuser für Orthopädie in der DDR. Heute ist es entkernt und der Wind bläst durch die unendlichen Gänge, die alle Gebäude verbinden. Wenn nicht das Heizhaus gewesen wäre, gäbe es keine interessanten „Urbexpunkte“.

urbexfaktor-1

Elisabeth Krankenhaus

1910 nahm das Königin Elisabeth Hospital seine Arbeit auf. Kranke mittellose Männer, Frauen und Kinder sind hier aufopferungsvoll behandelt worden. 1945 wurde der Besitz dem kirchlichen Träger entzogen.
Von 1945 bis 1991 wurde das Areal durch die sowjetische Armee als Krankenhaus genutzt.
Ein Großteil der Gebäude sind inzwischen renoviert und werden wieder vom früheren Eigentümer genutzt.

urbexfaktor-1

Krankenhaus der GSSD

Erbaut wurde dieses Lazarett um 1890. Nach dem Ende des Krieges übernahm die GSSD das Gelände und nutzte es für ihre Zwecke.  Vorhanden war alles, was man für den Betrieb brauchte, Küche, Kesselhaus, OP-Bereich, Labor, Verwaltung und Unterkünfte.

urbexfaktor-4