Archiv der Kategorie: Fahrzeuge

Die Leichenkutsche

In einer abgelegenen Industriehalle steht diese Leichenkutsche.
Die Halle selbst ist leer und deren frühere Funktion uns unbekannt.

Der Trabant in der Autobauerstadt

Dieses Grundstück liegt in Mitten von neuen Häusern in dieser aufstrebenden Autobauerstadt. Die Grundstückspreise explodieren gerade, aber hier hat sich der Verfall gehalten.

Das Haus war für mich immer uninteressant, im Sommer so gut wie nicht zu sehen, da es mittlerweile von Brombeeren und Sträuchern in Beschlag genommen wurde.
Dann sah ich doch im Winter, der den Blick auf das Grundstück frei gibt, doch ganz hinten einen Trabbi blinken.

So bahnte ich mir den Weg durch das Gestrüpp zum ehemaligen Stolz des Eigentümers, der Tacho ist bei 68.829 km stehen geblieben.
Das Wohnhaus ist schon vor vielen Jahren, durch ein Feuer zerstört worden.

Löschhilfe Magirus Deutz

Ein altes Feuerwehrauto mit vielen tollen Details.

urbexfaktor-0

Das Grundstück des Schrottsammlers

Ein kleines Dorf im Nichts und ein ehemaliger Wohnblock, der auch mal kurz als Aussiedlerheim diente.
Auf dem Grundstück sind jede Menge alter Fahrzeuge und Utensilien abgestellt, die scheinbar sich selbst überlassen wurden und jetzt vor sich hin rotten.

urbexfaktor-1

Verlassene Fortbewegungsmittel

Zwei Schützenpanzer

Diese beiden verlassenen Panzer der Bundeswehr rosten in einem Industriegebiet vor sich hin. Warum sie hier stehen und von welchem Typ sie sind, wissen wir nicht.
Auf Nachfrage in einem Forum wurde uns geholfen. Es sind Schützenpanzer Hotchkiss SPZ kurz, es gab davon verschiedene Ausführungen.

Der kleine Schrottplatz

Dieser Trabant und der Jetta wurden auf dem Gelände einer verlassenen Fabrik abgestellt und vergessen.

Der Rote Bus

Gefunden auf der Heimfahrt vom Urlaub direkt an der A24. Spontan abgefahren und abgelichtet.
Dieser Rechtslenkerbus stand alleine und verlassen auf einer Wiese, wahrscheinlich aus England, dort kann man solche Exemplare sehen.

Der Museumsbus

Ein ähnliches, aber älteres Exemplar fanden wir auch wieder an der Autobahn. Diesmal aber nicht so ganz zufällig, da dort noch andere Fahrzeuge und Flugzeuge herum stehen. Dieser Bus steht an einem ehemaligen Technikmuseum an der A2.

Motor Technica Museum

Dieses Museum war ein privat geführtes Automobil- und Luftfahrt-Museum. Es wurde 1973 gegründet und 2007 für Renovierungsarbeiten geschlossen und nie wieder eröffnet. Das Museumsgelände besteht aus mehreren Ausstellungshallen und einem Außenbereich. Der Außenbereich besteht aus wahllos zusammengeführter Militaria aus ehemaligen Ostblockbeständen.
Die Ausstellungsstücke im Außenbereich und an der Straße sind teilweise frei zugänglich oder können aus geringer Entfernung betrachtet werden. Die im Freien ausgestellten Fahrzeuge und Fluggeräte sind der Witterung ausgesetzt. Vorhanden sind u.a. ein „Luftbildflugzeug“ aus den 1930er Jahren, Militaria (MIG 21, Hubschrauber, Panzer), ein Londoner Doppeldeckerbus und alte Schienenfahrzeuge.
Die Automobilschau in den Hallen umfasste ca. 100 Fahrzeuge von den Anfängen bis zu Kleinfahrzeugen der 1950er/60er Jahre und ist leider nicht mehr zu besichtigen.

08-2017
Als wir hier auf der Durchreise waren, schauten wir nach was aus dem Museum geworden ist. Der Außenbereich hat sich verändert. Der Hubschrauber fehlt und einige Fahrzeuge.
Alles immer noch gut gesichert mit Natodraht.