Erneute Besuche

Einige Anlagen werden immer mal wieder besucht. Die Gründe dafür sind vielfältig. Meistens wurde beim ersten Mal nicht alles gesehen, weil das Objekt so groß ist oder wir wollen nachschauen, ob und was sich verändert hat.

Chemiewerk Endzeitstimmung  (09-2017)

chemie_beitrag2

09-2017 Und wieder einmal besuchten wir das Werk

08-2016 Bei einem erneuter Besuch ging es diesmal immer mal wieder hoch hinaus, hier konnte man die tolle Aussicht genießen. Sonst hat sich nicht viel verändert hier.

Motor Technica Museum  (08-2017)

Als wir hier auf der Durchreise waren, schauten wir nach was aus dem Museum geworden ist. Der Außenbereich hat sich verändert. Der Hubschrauber fehlt und einige Fahrzeuge.
Alles immer noch gut gesichert mit Natodraht.

Militärareal im Wald (07-2017)

Militärareal_im_Wald08-2017: Wir trafen uns dort mit einem Urbexer aus einem benachbarten Bundesland. Den Rest des Tages zogen wir gemeinsam durch die Häuser. Diesmal fast nur Bilder mit einem 100-400mm Objektiv.

07-2017: weitere Häuser sollen erkundet werden

02-2017: Wieder mal ein Besuch, diesmal im Winter. Ziel waren die zuletzt immer ausgelassenen Wohnhäuser und deren Dachböden. Hier wurden ja oft von den Soldaten Sportgelegenheiten eingerichtet.
Leider ein kurzer Besuch, da es doch sehr schnell dunkel wurde.

09-2016: Diesmal auf Videotour mit Reloadiak, ich zeigte ihm die besten Orte in dieser Kaserne. Hier der Link zum Video.

05-2016: Und wieder lockt ein schöner Frühlingsnachmittag. Außerdem die Info nach „Auferstehung“ der römischen Zahlen und das Wissen um Gasmasken auf einem Dachboden. Bevor die Zahlen wieder im märkischen Sand liegen, sollten sie doch auf den Sensor gebannt werden, das gelang!
Außderdem entdeckten wir einige neue Wandbilder…aber es sind noch ein paar Gebäude da, die wir nicht erkundet haben.

2015: Ein schöner Frühlingsnachmittag, perfektes Wetter. Was liegt da näher, als die Kamera zu schnappen und mal wieder diese riesige Garnison der GSSD anzuschauen? Leider wurde auch hier schon einiges abgerissen.
Was hier toll ist … die Ruhe und die Natur, der Wachschutz scheint auch schon Feierabend gemacht zu haben. 🙂 Dann wird es langsam dunkel und immer noch nicht alles geschafft. Egal, geht’s halt nochmal hin.

Landesirrenanstalt (07-2017)

landesirrenanatsalt

Besuch Nr. 4 folgte, jetzt sind hier früher noch verschlossene Gebäude offen. Da wir aber mit Verwandten die Irrenanstalt besuchten, blieb es bei den bekannten Spots.

(2015) Der mittlerweile schon 3. Besuch an diesem tollen Ort. Diesmal lag sogar noch etwas Schnee und ließ hier alles so friedlich erscheinen. Der Zustand der Gebäude ist aber oft schon sehr bedenklich, lange wird sich einiges nicht mehr halten. Es hat gebrannt, Decken stürzen ein, Stockwerke bewegen sich  mehrere Etagen nach unten. Schade drum, so verkommt wieder mal ein Stück Geschichte und damit schöne alte Bauwerke.

Holzverarbeitung Spanplatte (07-2017)

2017 waren wir wieder einmal hier, alles noch beim Alten. Aber leider war die Mückenplage so groß das wir vorzeitig fliehen mussten.

Reichssportflughafen Stauffe (07-2017)

In der Presse wurde verlautet das es wohl einen neuen Investor gibt. Dieser möchte hier unter Einhaltung des Denkmalschutzes Wohnraum erschaffen. Na dann gucken wir mal wie er das machen will. Jedenfalls wollten wir uns vorher das Areal noch einmal angucken und fanden wieder viele neue Motive oder setzen alte neu in Szene. Auch ein paar Luftbilder sind dabei entstanden.

Weißes Haus  (06-2017)

Wieder zu Besuch im Weißen Haus, diesmal auch ganz weit oben im Ausguck. Hier sind die alten Bilder zu finden.

Stahlkoloss  (06-2017)

Am Ende einer Tour statteten wir diesem Giganten aus Stahl einen Wiederholungsbesuch ab, erhofft wurde ein schöner Sonnenuntergangshimmel, belohnt wurden wir mit Regenwolken.
Diesmal versuchten wir einige Details heraus zu arbeiten. Auch bis ganz nach oben ging es wieder, diesmal war es auch warm und windstill.

Chemiewerk für Fotoartikel  (06-2017)

Ein Wiederbesuch 2017 ließ schlimmes erahnen, weil viele Orte in dieser Stadt rasant den Bach runter gehen.
Wir waren aber positiv überrascht wie es dort aussieht. Es sind viele Graffiti dazu gekommen, in ein paar Räumen hat es auch schon gebrannt und der Vandalismus hat auch hier nicht halt gemacht. Aber scheinbar sind die großen Behälter nichts für Schrottdiebe und verbleiben vor Ort. Deshalb gab es bei diesem Zweitbesuch doch noch einige schöne Motive, auch weil die Sonne den Räumen eine besondere Stimmung gab.

Altes Kino  (06-2017)

Da wir mal in der Nähe waren, schauten wir auch hier mal wieder vorbei und es ist Bewegung ins Alte Kino gekommen. Arbeiten zum Entkernen finden statt. Abriss oder Neuanfang?

NVA Treibstofflager  (06-2017)

Diesmal kam ein Gegenbesuch einex Urbexers, den ich damals im Schwarzwald kennen gelernt habe. Wir hatten einen netten Nachmittag und krochen in den Tanks umher. Belohnt wurden wir mit einem fetten Strahl der Sonne in die Tanks. Dreckig kammen wir wieder ans Tageslicht . Ein kleines Video wurde auch gedreht.
🙂

Krankenhaus in der verbotenen Stadt  (05-2017)

Wir waren wieder einmal in der „Verbotenen Stadt“, diesmal mit „Kollegen“ aus Sachsen. Schön zu sehen das sich an diesem verlassenen Ort nicht so viel verändert hat.
Die Farbe blättert immer noch super schön von den Wänden ab, dahinter kommt teilweise die Originale Farbe oder der Putz hervor.

Diesmal versuchten wir die wenigen verbliebenen Details hervor zu heben.

Psychiatrie zum Halbschlaf  (04-2017)

Wir schauten ins wieder einmal auf dem Gelände um, da wir erst später bemerkten wie groß es doch eigentlich war. 2 weitere, baugleiche Gebäude waren diesmal offen. Eins wurde scheinbar noch etwas länger genutzt, da der Verfall noch nicht so weit fort geschritten war, beim Nachbarhaus war es schon besser. Abblätternde Farbe und die alten Türen ließen uns in dem sonst doch leeren Haus noch schöne Motive finden.

Alte Garnison  (03-2017 und 09-2016)

(2017) Es gibt immer noch Teile die wir nicht erkundet haben, diese erwiesen sich aber als Ruinen untermalt mit Müll der Bevölkerung, so daß wir am Ende im Theater landeten.

(2016) Da beim letzten Besuch nicht alle Gebäude geschafft wurden, kamen wir wieder und nahmen uns den Rest vor. Zu dem gab es das letzte mal Mängel an der Ausrüstung, so dass nicht alle Bilder gelangen.

Kulturhaus am Waldrand (03-2017)

Drei Jahre liegt der Erstbesuch inzwischen zurück, da wollten wir doch mal wieder vorbei schauen. Insgesamt schlummert das haus immer noch in seinem Dasein vor sich hin. Der Saal hat jetzt aber eine „bessere Lüftung“ bekommen, alle Fenster wurden ausgebaut.
Auch einige neue Motive kamen uns vor die Linse.

 

Gasthof am See  (01-20176)

Auch hier sind wir wieder einmal vorbei gekommen und wollten im Gasthof mal wieder einchecken. Das war diesmal viel einfacher, viele Gäste waren jetzt wohl seit dem letzten Besuch vorbei gekommen.
Viele nicht in guter Absicht, Fernseher  und Musiktruhe fehlen. Die Feuchtigkeit hat einen Raum einstürzen lassen, insgesamt ein sehr schwammiger Zustand.
Viele neue Bilder haben wir auch nicht mitgebracht.

Hotel der Eisenhütte  (11-2016)

Dieses Hotel hat es mittlerweile schon zu einer gewissen Berühmtheit in Urbexer Kreisen geschafft. Da wir in der Nähe waren schauten wir es uns auch noch einmal an.
Hier wird ja viel umdekoriert, wenn man sich die Bilder der anderen anschaut, stehen die Sachen jedesmals anders.
Aber auch der Verfall nimmt immer weiter zu.

Nikolaikirche  (10-2016)

Da wir wieder mal in der Stadt waren, schauten wir uns die Kirche auch noch einmal an. Viel neues konnten wir nicht sehen, aber ein paar andere Blickwinkel vielleicht? Auch schien beim Abschied noch die Sonne durch ein kleines Fenster der Kirche.

Villa Wonka  (10-2016)

Jetzt waren wir sogar ein 2. mal hier, nicht aus dem übergroßen Interesse an der Location sondern dem der Begleitung, die hier noch nicht war.
Geändert hat sich auch nicht viel, man hörte ja von Renovierungsarbeiten, aber vor Ort ist davon nichts zu sehen.

Einheitskraftwerk Vogelsang  (10-2016)

Dem Kraftwerk statteten wir 2016 einen erneuten Besuch ab. Diesmal präsentierte es sich im Nebel, sonst ergaben sich kaum neue Ansichten. Wie beobachteten ein paar Leute die scheinbar noch verwertbares aus den Ruinen holten, sie bargen das Holz aus dem 2. Schornstein.

Teufelsberg Berlin  (08-2016)

allierte_tb_beitrag

Die erste Location die wir jemals besuchten stand mal wieder auf dem Plan.
Die Idee war an einem lauen Sommerabend dort oben in aller Ruhe und alleine Bilder zu machen, aber das gelang nicht wirklich.
Dieser Ort ist ja kein richtiger Lost Place mehr, hier wohnen Künstler und diese toben sich hier auch aus. Gegen einen Eintritt kann man sich umsehen, aber man kann kaum noch in die Gebäude, nur der Turm ist zu besteigen, aber es geht nur auf die Plattform oder bis in die Kuppel nach oben.
Das ganze Areal ist voll mit Installationen oder Bildern. Der abendliche Blick über Berlin war aber atemberaubend und entschädigte für das fehlende Urbexklima.

Schloss am Turm  (08-2016)

schloesser_sat_beitrag

Da wir immer mal wieder hier vorbei kommen, guckten wir noch einmal rein. Viel neues konnten wir nicht entdecken.

Töpferei  (07-2016)

Auch ein paar Monate später  sieht es hier noch aus wie damals. Schön zu sehen, das es hier kaum Vandalismus oder Beschmierungen gibt. Der natürliche Verfall schreitet aber weiter voran.
Viele neue Motive kamen leider nicht dazu, dazu haben wir uns beim 1. mal schon zu gut umgesehen.

Hyparschale  (07-2016)

Unterhaltung_bericht

Bei einem erneuten Besuch konnten wir uns das imposante Bauwerk auch von innen betrachten. Mittlerweile wurde zur Unterstützung der Statik ein Gerüst mittig unter die Stahlbetonkonstruktion gestellt. Die Nebengebäude sind allesamt abgerissen.

Fliegertechnische Schule (07-2016)

GSSD_FS_Bericht

Der erste Besuch liegt jetzt fast 3 Jahre zurück und immer wieder wollten wir uns dieses tolle Gelände noch einmal in Ruhe und ohne eine Führung ansehen.
Jetzt konnten wir dieses Plan endlich umsetzen.

Kirche am Pflegeheim (04/2016)

Kirchen_KaP_Beitrag

Bei einem erneuten Besuch konnten man einige kleine Veränderungen und auch neue Sachen entdecken. Da dieses kleine Haus neuerdings von der „Urbexzsene“ für sich entdeckt wurde, stellte man auch hier ein paar Sachen fürs „gute“ Bild ins rechte Licht. Wer genau hinschaut wird das auf den Bildern sehen.

GSSD Hauptquartier (03/2016) wuensdorf

Wieder einmal konnten wir das Gelände des Oberkommandos der sowjetischen Streitkräfte auf dem Gebiet der DDR besuchen.
Viele bekannte Motive, aber vielleicht auch ein paar unbekannte möchten wir jetzt vorstellen. Mit etwas Überwindung ging es auch bis ganz nach oben, auf den höchsten Punkt des Hauses. Der Ausblick entschädigte für alles.

Kraftwerk (01-2016)

beitrag1

In diesem tollen Kraftwerk warten unzählige Motive, deshalb nochmal hin, bevor es zu spät ist.

Wünsdorf – Die verbotene Stadt (01-2016)

wuensdorf2

Dieses ehemalige Hauptquartier der GSSD haben wir ja schon unzählige male besucht, jetzt waren einige Außenanlagen an der Reihe. Bei schönstem Winterwetter, war das auch ein toller Ausflug.
Wir fotografierten einige Spitzbunker, ein Lenindenkmal und den Sportplatz.

Gießerei (09-2015)

Betriebe_G

Wir waren wieder einmal in der Nähe und besuchten diese Gießerei erneut. Schön zu sehen, das sich nicht viel verändert hat, ein paar neue Sachen konnten wir auch finden…

Bahnbetriebswerk mit Wasserturm (08-2015)

Bahn_BmW

Bei einem erneuter Besuch dieses Bahnbetriebswerkes konnten wir auch den Wasserturm besichtigen, irgendwie waren wir zum ersten mal in solch einem Bauwerk. Die meisten seiner „Brüder“ sind doch fest verschlossen.
Eine tolle Architektur und der gute Erhaltungsgrad des Bauwerks, ließen dieses Wiederbesichtigung zum Erfolg werden.

Das Haus der Energie  (07-2015)

Energie_KE_ueber

Als dieser Tag der Erkundung nicht so viele Ergebnisse brachte, fuhren wir kurz entschlossen noch einmal in dieses Kraftwerk.

Alte Ziegelei (04-2015)

alte_ziegeleiImmer noch verschlafen liegt die „Alte Ziegelei“  da und kein Investor in Sicht. Schön zu sehen, dass fast noch alles so ist wie vor zwei Jahren.

Heeres Reitschule Krampnitz (04-2015)
Heeresreitschule

Ein riesiges Objekt, das im Moment für den Wohnungsbau vorbereitet wird. Was alles modernisiert oder abgerissen wird, wird sich zeigen. Es sind aber immer noch genug schöne Motive  für einen erneuten Besuch vorhanden.

Chemiefaserwerk „Friedrich Engels“ (12-2014)

chemiefaserwerkEin  2. Besuch stand an, aber in der Nacht waren mehrere Zentimeter Schnee gefallen. Egal, trotzdem hin, geplant ist geplant. Wir machten die ersten Fußspuren in den Schnee zum Eingang. Wieder konnten einige neue Sachen entdeckt werden, aber auch dass vieles nicht mehr da ist. Wir trafen einen Industrieverwerter an, der ganz offiziell nach Sachen sucht, die noch zu Geld zu machen sind. Wahrscheinlich ist dem auch das schöne Wandmosaik im Speisesaal zum „Opfer“ gefallen. Am Ende wurden wir noch mit tollen Sonnenstrahlen belohnt, die wie Laserstrahlen durch die große dunkle Halle stachen.

Badeparadies (12-2014)

badeparadiesIn Ermangelung an Alternativen fuhren wir erneut ins Badeparadies. Schon am Eingang fiel der beißende Geruch nach Farbe auf.  Kein Wunder – Sprayer waren am Werk. Was für ein Zustand dort! Fast alles demoliert, entwendet oder besprüht. Zum Glück schien wieder einmal die Sonne ins Gebäude, sonst hätten wir wohl kein Bild gemacht.
Zudem herrschte reger Betrieb, Geocacher, Sprayer, Touristen, Kinder, alles war vertreten.

Die Verbotene Stadt (2013 – 2015) wuensdorf

Die größte Liegenschaft der GSSD in der DDR und die Vorgeschichte als Standort des Oberkommando der Wehrmacht, bedingt natürlich mehrere Besuche.  Wir haben das auf unserer Seite versucht auch so zu dokumentieren.

Beelitz Heilstätten (2013 – 2015)

beelitzAnfangs abgeschreckt von dem Hype um diesen sehr bekannten verlassenen Ort, besuchten wir doch einmal 2013 die Heilstätten. Am Ende waren wir fasziniert davon und verstanden, warum so viele dort hin wollten. Im Moment (2015) ist einiges los dort. Es sollen Künstlerateliers und ein Baumwipfelpfad entstehen. Leider treiben auch immer mehr „spezielle“ Leute dort ihr Unwesen. Der Eingang zur Chirurgie wurde mit einem Bagger zerstört, aufgestellte Zaunpfähle sofort wieder heraus gerissen usw.
Mal sehen wie es weiter geht mit den Beelitzer Heilstätten.